ECOVAC® - Das Filtersystem das den Unterschied macht!

Kehrmaschinen: Effizienzunterschiede

In der Welt der handgeführten Kehrmaschinen gibt es Makrokategorien, mit deren Hilfe sich verschiedene Maschinen schnell einordnen lassen.

An erster Stelle stehen industrielle Reinigungsmaschinen. Diese Kategorie ist unterteil in Handgeführte- und Aufsitzmaschinen. Diese Maschinen bestehen aus hochwertigen Materialien und sind für eine intensive Nutzung in ihrer Lebenszeit ausgelegt. Verschleißteile lassen sich leicht austauschen, während die Maschinen eine ausgezeichnete Leistung garantieren, die enorme Kosteneinsparungen ermöglichen. 

Als nächstes gibt es simplere Modelle, die für den gelegentlichen Gebrauch oder zur Reinigung kleinerer Flächen ausgelegt sind. Diese Maschinen sind daher eher für gewerbliche Flächen oder Haushalte geeignet. Die meisten mechanischen Kehrmaschinen auf dem Markt fallen in diese Kategorie.

Es können auch vollständig manuelle Modelle für den industriellen Betrieb gefunden werden. Im Vergleich zu motorisierten Modellen, sind manuelle Modelle wesentlich leichter und lassen sich einfacher manövrieren. Manuelle Maschinen sind auf Langlebigkeit ausgegt und garantieren Produktivität und qualitativ hochwertige Ergebnisse.

Wenn Sie darüber nachdenken, eine Handkehrmaschine zur schnellen und effektiven Reinigung von Einfahrten, Werkstätten, kleinen Lagerhallen, Garagen, Vorplätzen oder Arbeitsplätzen einzusetzen ist es unerlässlich, auf die Details zu achten, denn nicht alle Kehrmaschinen sind gleich.

Die Schlüsselelemente, die es zu berücksichtigen gilt, sind: Die Effizienz der Maschine, ihre Haltbarkeit, wie effektiv sie kehrt und ihr Effizienzgrad um die Betriebskosten zu bestimmen. Wenn Sie anspruchsvolle Anforderungen haben, wenden Sie sich nicht an ein Verbraucherprodukt. Wenn Sie Reinigungsgeräte intensiv und unter schwierigen Bedingungen einsetzen, wird nur eine professionelle Kehrmaschine der Aufgabe gewachsen sein und die erforderliche Leistung garantieren.

Woran kann man eine manuelle Kehrmaschine, die unter schweren Bedingungen Leistung bringt, erkennen?

Wenn die Maschine einfach zu bedienen ist, qualitativ hochwertiges Kehren bietet und widerstandsfähig ist, sind Sie auf dem richtigen Weg. An dieser Stelle ist es wichtig, die Struktur der Kehrmaschine zu überprüfen: Hat die Maschine einen stabilen Metallrahmen, auf dem die Kehrgutbehälter montiert sind, oder besteht die gesamte Maschine aus zusammengesetzten Kunststoffteilen? Die Widerstandsfähigkeit gegenüber Belastungen, Vibrationen und Stößen ist in beiden Fällen unterschiedlich.

Letzendlich lohnt es sich immer, die Ergonomie der Maschine, die Liebe zum Detail in der Verarbeitung und die erforderlichen Wartungsarbeiten zu überprüfen, da diese je nach Modell sehr unterschiedlich sind. Außerdem sollte der Einsatz einer Kehrmaschine für den Bediener bequem sein und trotzdem ausgezeichnete Ergebnisse erzielen. Indikatoren für eine bequeme Handhabung sind zum Beispiel die Möglichkeit die Höhe des Stiels zu verstellen und den Anpressdruck der Bürste zu regulieren. Diese Vorteile kommen im Laufe der Zeit zum Vorscheinen. 

Viele auf dem Markt erhältliche Modelle manueller Kehrmaschinen legen keinen Schwerpunkt auf diese Aspekte und sind kostengünstig für den Hausgebrauch konzipiert. Andere Maschinen bieten dank des Vorhandenseins einer Stromquelle (Batterien oder Hubmotor) und einer speziellen Elektronik eine geniale Lösung für das Ziehen, Saugen und Filtern von Staub und andere Sonderfunktionen. Diese Kehrmaschinen fallen jedoch in eine andere Kategorie und sind keine mechanischen Schub-Kehrmaschinen.

Die Lösung von Eureka, die es verdient, als eine der besten kompakten professionellen Maschinen zur Reinigung kleiner Lagerhallen, Einfahrten, Werkstätten, Gehwege, Garagen, Höfe genannt zu werden, ist eine patentierte Lösung, die viele Funktionen bietet.